To Come In August: kin_

The C-Situation is taking it’s toll with all of is – but we are fighting back.
In August to come: The new work kin_ to be shown at City C with Erholungshaus Leverkusen and Kunstverein Leverkusen. Stay tuned!

So far ready for announcements:

kin_

interaktive Performance im augmentierten Space (AR) mit einem bis mehreren Avataren
ca. 12 Min, Augmented Reality für iPad/ iPhone und Posterserie
2021
in Zusammenarbeit mit Brigitta Muntendorf und Inès Alpha
in Zusammenarbeit mit Mirevi, HSD Düsseldorf
Gefördert durch die Kunststiftung NRW, Nationales Performance Netz “Stepping Out”, Neustart Kultur, HSD (Mirevi)

kin_ ist ein exploratives Tanzstück, das sich als AR-Applikation für das eigene Smartphone/ Tablet sowohl mit menschlicher Körperlichkeit als auch körperbasierter Kunst durch und mit digitaler Technologie auseinandersetzt.
In dem performativen Tanzstück agieren ein bis vier Avatare im augmentierten Raum und sind durch den eigenen Benutzerscreen nah- und erfahrbar. Das Themenfeld bearbeitet neben der Realitätsverschränkungen und deren Verzerrungen, die menschliche Intimität und die Grenze zur Überwachung durch den Betrachter sowie die Verschiebung von Agency zwischen Performer und Rezipient durch die Live-Interaktion. Dabei beziehen unterschiedliche, intime Situationen der Avatartänzer den Betrachter mitunter direkt ein – er kann durch seine eigene Bewegung und Interaktion das Geschehen unmittelbar beeinflussen. Dabei reagieren die Avatartänzer auf Nähe und Abstand, Bewegung und Windimpulse.
Für den ebenfalls interaktiven Soundtrack sowie ein reaktives Kostüm arbeitete Charlotte Triebus mit der Komponistin Brigitta Muntendorf, sowie der digitalen MakeUp-Künstlerin Inès Alpha zusammen.
kin_  wird zum ersten Mal für das Erholungshaus Leverkusen und den Leverkusener Kunstverein im August 2021 gezeigt.

kin_CharlotteTriebus

Further Projects